10% Rabatt beim gemeinsamen Kauf von Halsband und Leine aus derselben Kollektion (Rabatt wird automatisch abgezogen)

Nachhaltige und transparente Tierschutzarbeit - Hunderettung Europa e.V.


Unsere Aktion “Gutes tun und Anderen helfen” geht in die zweite Runde! 

Im letzten Jahr starteten wir diese Aktion um gemeinnützige Organisationen zu unterstützen, die sich mit dem Thema Tierschutz und der Ausbildung von Rettungs- und Begleithunden, etc. beschäftigen. So ging der Erlös unserer Charity Postkarte an die BRH Rettungshundestaffel Hannover, Harz und Heide e.V.

In diesem Jahr werden wir den gesamten Erlös unserer Charity Postkarte an den Tierschutzverein Hunderettung Europa e.V. spenden. 

Das Hauptprojekt des Vereins ist das Care for Dogs Romania Tierheim. Dort leben über 200 von der Straße und aus Tötungsstationen gerettete Hunde. Aktuell werden dringend Spenden für den Bau eines Gnadenhofes benötigt, der ältere Tiere, die sonst in Tötungsstationen landen, beherbergen soll. Also füge bei deinem nächsten Einkauf einfach unsere Charity Postkarte zu deinem Warenkorb hinzu oder spende direkt und unterstütze den Tierschutzverein Hunderettung Europa e.V.

Doch wie genau sieht die Arbeit des Vereins aus und was bedeutet nachhaltiger Tierschutz? Der Tierschutzverein Hunderettung Europa e.V. erklärt es euch anhand der von ihnen definierten vier Säulen für nachhaltigen Tierschutz:

Retten

Jeden Tag kämpfen Straßenhunde hungrig und ausgemergelt ums Überleben – im Winter bei minus 20 °C und Schnee. Geben sie entkräftet auf, fangen die Hundefänger sie brutal ein und bringen sie in die Tötungsstation, wo man die Hunde teils bei lebendigem Leib verbrennt. Wir retten Hunde aus dieser Hölle und päppeln sie in unserem rumänischen Tierheim auf.

Vermitteln

Unser Ziel ist es nicht, wahllos möglichst viele Hunde nach Deutschland zu bringen. Wir schauen gezielt, welche Hunde sich für die Vermittlung eignen. Hunde, die traumatisiert, extrem ängstlich oder aggressiv sind, kommen in unser rumänisches Open Shelter: eine Mischung aus Gruppenhaltung und Gnadenhof für unvermittelbare Fellnasen. Dort können sie in Sicherheit leben und müssen nicht ihr Dasein in einem Zwinger fristen.

Kastrieren

Wir starten regelmäßig große Kastrationskampagnen, bei denen Straßenhunde und Hunde von Besitzern, die sich eine Kastration nicht leisten können, kastriert werden. Die Kastrationsaktionen finden entweder in der Tierklinik im Tierheim (Besitzer bringen ihre Hunde dorthin) oder in Zusammenarbeit mit der jeweiligen Stadt oder mit Schulen statt. Unsere Tierschützerin verteilt Flyer. Die Schulkinder weisen ihre Eltern dann darauf hin, dass Hunde in der Schule kostenlos kastriert werden können. Und die Kinder dürfen dann bei der Kastration „assistieren“, indem sie den Hund nach der Narkose streicheln und sich darum kümmern, dass es ihm gut geht. Die Kinder lernen in dem Zusammenhang direkt, wie wichtig es ist, seinen Hund zu kastrieren und was passieren kann, wenn man dies nicht tut. Außerdem planen wir die Anschaffung eines Kastrationsmobils, um auch in ländliche Regionen hinauszufahren, Menschen aufzuklären und Hunde zu kastrieren.

Aufklären

In Rumänien klärt unsere Tierschützerin an Infoständen in Einkaufszentren, bei Stadtfesten und Veranstaltungen über Tierschutz auf. Außerdem lädt sie regelmäßig Schulklassen, Familien mit Kindern und auch Kinder aus dem Waisenhaus in ihr Tierheim ein. Die Kinder werden über Tierschutz aufgeklärt, erfahren, wie man Hunde richtig behandelt und bekommen Halsband und Leine geschenkt, damit sie zu Hause mit ihren eigenen Hunden Gassi gehen können. Denn die meisten Hunde werden als reine Hofhunde gehalten. Wir versuchen aufzuzeigen, dass Hunde Familienmitglieder sein können, Gefühle haben und Respekt verdienen.

Durch das Zusammenspiel von retten, vermitteln, kastrieren und aufklären wollen wir den Teufelskreis durchbrechen und nachhaltig das Leben der Hunde verbessern. 

Wenn ihr weitere Infos zum Verein und dessen Projekte haben wollt, besucht gerne https://hunderettung-europa.de/ueber-uns

Quelle: https://hunderettung-europa.de/